MODENSCHAU 02.10.

HERBSTMODENSCHAU 2019

„Mode ist das, wodurch das Phantastische für einen Augenblick allgemein wird“

Über 140 Gäste erlebten zum Beginn des Oktobers dicht gedrängt im Leipziger Atelier Wagler eine magische Reise durch die herbstliche Mode der schottischen Inseln und Highlands. Von den Khakitönen der Hügel, den petrolen Schattierung der Seen bis hin zu den überschwellenden Farben der Inseln lud die vorgestellte Kollektion der diesjährigen Herbstmodenschau ein zum Genießen, Träumen und Staunen. Kraftvoll, verspielt, elegant bis extravagant zeigten sich Cocktaikleider, Abendroben und elegante Maßanzüge. Phantasievoll, aufgeladen voller Energie, so die Sakkos, Blazer, Hemden, Blusen, Westen wie auch Krawatten.
Zu sehen, zu fühlen und zu genießen gab es jede Menge. Doch es war die spezielle
Mischung des waglerischen Charmes aus sympathischer Show, überquellender
Kreativität, einer ordentlichen Portion Glamour, gut gewählter Musik und feinfühliger
Unterhaltung, die den Abend zum grandiosen Erlebnis für Auge, Herz und Seele
machte. Mit hohem Suchtfaktor für kommende Veranstaltungen.

Ein Stoff zum Verlieben
Passend zum Thema zelebrierte die Kollektion einen Stoff der klassischen schottischen Eleganz. Ob unifarben oder im gekonnten Karo, robust, weich und anschmiegsam sorgt handgewebter Harris-Tweed aus reiner Schurwolle als „must to have“ des Herbstes und Winter 2019 für zeitlose Lebendigkeit, Individualität und Persönlichkeit.

Inspiration geformt durch höchste Handwerkskunst
Die Mantelkollektion zauberte einen ganz besonderen Glanz auf die Augen der Damen: mondän und elitär – vom Cape bis zum Maxicoats, von petrol, über braun bis schwarz, von Brokat über Kaschmir bis Tweet.

Nachhaltigkeit bis zum Nachwuchs
Seit 30 ist das Atelier ausbildender Handwerksbetrieb, sorgt für nachhaltig
arbeitenden Nachwuchs. So überraschten auch in diesem Jahr die ebenso
exzellenten wie erfrischenden Abschlussarbeiten.

Starke Partner für das perfekte Ensemble
Ohne unsere tollen Partner wäre der Abend so nicht möglich gewesen Wir bedanken
uns sehr:

Für die Gastfreundschaft der Deutschen Werkstätten, die als Manufaktur des
modernen Interieurs in ihren tollen Räumen für ein gelungenes Ambiente für
Netzwerk, Austausch und kulinarischen Genuss sorgten.

Für das passenden Accessoires aus der exklusiven Brillenkollektion von Katy
Tautereit von Gohlis Optik
. Jede der Brillen der ausgewählten Kollektion sind nicht
nur Augenweide, sondern liebevoll und aufwändig handgearbeitete Unikate.

Für den passenden und individuelle ausgewählten Gold- oder Silberschmuck des
nunmehr vier Generationen bestehende Juweliers Hauses Heinrich Schneider.
Unsere Lieblingsstücke waren die durch Leipziger Handwerkskunst und
Schmiedemeisterei mit langer Tradition wundervoll gefassten Opale.

Atemberaubend waren auch die Modelle der britischen Traditionsmarke Jaguar, die
unsere Eingänge magisch verzauberten. Für die Faszination reinrassiger
Pferdestärken bedanken wir uns herzlich beim Autohaus Jolig.

In Szene gesetzt wurden unsere Models von Ulrike Daume Friseur und Visagistin Maria Dietrich.

Ein großer Danke geht an die Fotografen: Stefanie Schumacher und Mahmoud Dabdoub